I²PS Institute for International Product Safety

Adresse

Hein-Moeller-Straße 7–11
53115 Bonn
www.i2ps.de

Programm

R Reservierungspflichtig

Führung durch das Prüflaboratorium mit Live-Demonstrationen
18.15 + 19.45 + 21.15 Uhr
Dauer 90 Min.

Bitte beachten
Ab 14 Jahren (unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten)
Festes Schuhwerk erforderlich
Nicht geeignet für Personen mit Herzschrittmachern o.ä.
Bitte Personalausweis mitbringen

Anmeldeschluss 5.11.2019

Unternehmen

Die Institute for International Product Safety GmbH (I²PS) ist ein unabhängiges, akkreditiertes Labor für Prüfdienstleistungen, spezialisiert auf die Prüfung elektrotechnischer und elektronischer Komponenten und Anlagen sowie Umweltsimulationen. Die Prüfmöglichkeiten der I²PS reichen von Werkstoffprüfungen, der Simulation von Umweltbeanspruchungen wie Klima-, Schwing-/Schock-, Schutzart- und EMV-Prüfungen bis zu Kurzschluss- und Störlichtbogenprüfungen mit Strömen bis zu 300.000 A. Zudem verfügt I²PS über moderne Analysewerkzeuge wie High-Speed-Video, Rasterelektronenmikroskop, ROHSAnalyser und Röntgenprüfsysteme für weitergehende Untersuchungen.

Programm

Bei der Besichtigung können Sie Teile des Prüflaboratoriums live erleben. An insgesamt vier Stationen werden ausgewählte Prüfungen zur Produktsicherheit gezeigt und fachkundig erläutert. An der Hochstromprüfanlage werden die Auswirkungen von Störlichtbögen demonstriert. Was passiert, wenn ein Werkzeug in einem Elektroverteiler liegen bleibt oder eine Schraube nicht richtig festgezogen wurde? In der Schutzartprüfung wird dann u.a. mit einem heißem Hochdruckdampfstrahl gezeigt, wie notwendig der Schutz gegen das Eindringen von Wasser für die Sicherheit elektrischer Ausrüstungen innerhalb von Gehäusen ist.
Ein weiteres Thema sind mechanische Schwingungen, die z.B. in Elektrofahrzeugen während des Fahrbetriebes auftreten können. Diese werden hier simuliert, um damit Sicherungen zu untersuchen, die die Antriebsbatterie eines E-Autos vor Kurzschlüssen schützt.
An der letzten Station wird demonstriert, wie wichtig die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) bei elektrischen Geräten ist. Es wird nachgewiesen, mit welchen Störpegeln das zu prüfende Gerät im betrachteten Frequenzbereich seine Umwelt beeinflusst. Ein Beispiel für eine typische gestrahlte Störbeeinflussung ist eine eingeschaltete Mikrowelle. Die in der Mikrowelle verbaute Magnetfeldröhre erzeugt eine Frequenz von 2,455 GHz. Dies kann zu Störungen von sich in der Nähe befindenden W-LAN-Netzen führen, falls diese im 2,4-GHz-Band arbeiten. Die Folge sind reduzierte Datenraten bis hin zu vollständigen Verbindungsabbrüchen.
Für Berufseinsteiger und Interessierte steht ein Ansprechpartner der Personalabteilung nach dem Rundgang zur Verfügung.

<< Teilnehmer A-Z 

Logo I²PS Institute for International Product Safety

Adresse

Hein-Moeller-Straße 7–11
53115 Bonn
www.i2ps.de

Programm

R Reservierungspflichtig

Führung durch das Prüflaboratorium mit Live-Demonstrationen
18.15 + 19.45 + 21.15 Uhr
Dauer 90 Min.

Bitte beachten
Ab 14 Jahren (unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten)
Festes Schuhwerk erforderlich
Nicht geeignet für Personen mit Herzschrittmachern o.ä.
Bitte Personalausweis mitbringen

Anmeldeschluss 5.11.2019

Anreise

P Kostenfreie Parkplätze

H Bus 608,609,610,611,800,845 Bonn, Karlstr.

S Linie 1 ab ZOB Bonn